Erbschaftsteuer

Ob und in welcher Höhe Erbschaftsteuer zu entrichten ist, richtet sich nach dem Wert des Erbes und dem Verwandtschaftsverhältnis des Erwerbers zum Erblasser. Als Faustformel gilt: Je näher man mit dem Erblasser verwandt war, desto weniger Steuern müssen entrichtet werden.

Seit 2009 ist ein neues Erbschaftsteuergesetz in Kraft. Diese neuen Regelungen begünstigen die Kernfamilie - also Ehe- und Lebenspartner sowie Kinder. Dennoch unterliegen weiterhin viele Erben der Steuerpflicht.

Die Erbschaftsteuer wird nach drei Steuerklassen erhoben. Aber jedem Erwerber stehen auch ein persönlicher Freibetrag und ein sachbezogener Freibetrag zu. Der Steuertarif richtet sich nach der Steuerklasse und dem Wert des steuerpflichtigen Erbes.