Erhaltung des Vermögens

Ihrem Wesen nach sind Stiftungen äußerst konservativ: Sie erhalten und bewahren nicht nur den Namen, sondern auch das eingebrachte Vermögen. Dies ist für Viele das ausschlaggebende Argument für eine Stiftungsgründung, in der das oftmals über Jahrzehnte aufgebaute Vermögen über den Tod hinaus dauerhaft erhalten bleibt.

Eine Spende dagegen muss zeitnah für die Erfüllung des Stiftungszwecks ausgegeben werden, während das in eine Stiftung eingebrachte Vermögen laut Gesetz erhalten bleiben muss. Wer also dauerhaft – also über Jahrzehnte und Jahrhunderte Spuren hinterlassen möchte, greift zum Instrument der Stiftung.