Verschonungsoption

Anstelle der Regelverschonung kann der Steuerpflichtige unwiderruflich die Optionsverschonung wählen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn zum Zeitpunkt des Betriebsübergangs das Verwaltungsvermögen nicht mehr als 10 % beträgt. Das Betriebsvermögen bleibt dann zu 100 % von der Erbschaftsteuer verschont. Hierfür müssen jedoch strengere Voraussetzungen eingehalten werden: Die Behaltefrist verlängert sich von 5 auf 7 Jahre, und über den Gesamtzeitraum sind 700 % der Lohnsumme einzuhalten.

Die Entscheidung für diese Verschonungsoption muss der Erbe unwiderruflich im Rahmen der Erbschaftsteuerveranlagung treffen.